Sonntag, 25. Juni 2017

Garten-Tipp: Blütenpracht by do-it-yourself



Ist sie nicht hübsch, die Königin der Lilien? 

Letztes Jahr wollte gar keine Blüte kommen. Dieses Jahr hatte ich Glück und ich konnte zusammen mit meinem kleinen Gartenhelfer die Samen für die neue Saison 2018 ernten.

Die verblühten Blütenkelche halten die Samen für die nächste Generation sicher aufbewahrt. So mussten wir die alten Blütenkelche einfach nur abschneiden und die Samen in einer Schüssel ausschütteln. So einfach geht das.





Getrocknet waren sie natürlich auch schon, deswegen fehlt noch der letzte Schritt: rein ins Samentütchen.

Samentütchen selbst gemacht


Es gibt mittlerweile viele Anleitungen für Samentütchen. Ich habe mich für die kleberlose Falttechnik entschieden. Die geht fix und ist total unkompliziert. Du brauchst nur ein quadratisches Papier und kannst gleich losfalten. Dann noch beschriften, fertig ist es.

Eine Anleitung findet ihr hier: +KLICK+



Eigenes Saatgut aus dem Garten sammeln macht Sinn. Es spart nicht nur Geld, sondern es kultiviert eure mühevollen Anzuchten weiter.

Passionierte Gärtner schwören auf ihre eigene Anzucht und wollen auch nichts anderes. Dazu kommt auch noch, dass eigenes Saatgut zu verschenken ist einfach toll ist und ein ganz besonderes Geschenk.

Und, sammelst Du schon?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen