Donnerstag, 15. Juni 2017

Garden Beauties: Ein Strauss aus Frauenmantel


















 Kräuter sind nicht nur praktisch, sondern auch dekorativ. Leider sind meine Margeriten dieses Jahr nicht so üppig, aber für einen kleinen Strauss mit Frauenmantel und Gräsern reicht es durchaus.

Im Allgemeinen ist es schon schade, dass Kräuterpflanzen meist ihrem dem praktischen Zweck zugedacht sind. Das sind so schöne Mitbringsel.

Interessanterweise habe ich jedoch den Frauenmantel in ganz vielen Brautsträußen gesehen. Klar, dekorativ ist er. Aber nicht nur das...

Frauenmantel wurde der Aspekt des "Gelingens" zugesprochen. D.h. wer Frauenmantel bei sich trug und anwendete, sollte sein Vorhaben erfolgreich gelingen. Ob dies nun handwerkliche Arbeiten war oder um einen erfolgreichen landwirtschaftlichen Ertrag. Frauenmantel wurde in der Schutzmagie sehr häufig angewendet.

Heute ist er hauptsächlich durch seine krampflösende Wirkung in vielen Tees zu finden, die in der Frauenheilkunde gegen Menstruationsbeschwerden empfohlen werden.

Außerdem sollte er die Empfängnis fördern... und so kommen wir wieder auf den Brautstrauß.

So, liebe Bräute, fragt doch mal den Floristen, der euren Brautstrauß macht. Wer nicht gleich Babypläne hegt, sollte vielleicht doch nicht sofort zum Frauenmantel greifen.. auch wenn er so schön aussieht...*zwinker*

Kommentare:

  1. Oh, so ein schöner Strauß! Ich mag den Frauenmantel auch sehr, vor allem, wenn er voller Tauperlenken ist. Und dass er für gutes Gelingen sorgen soll, wusste ich noch nicht. Das werde ich mir merken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Miri, ja, Frauenmantel ist eine Erfolgspflanze. Gut zu wissen, nicht wahr?
      Liebe Grüße Isabella

      Löschen
  2. Hallo Isabella,
    schön, dass du mich gefunden hast. So kann ich mich auch bei dir umsehen.
    Dein Strauß ist für mich Sommer pur. Frauenmantel gibt immer so schön Fülle in den Sträußen. Und er ist nicht aufdringlich.
    Ich stelle Kräuter oft mit in die Vase. Sie duften wunderbar und aufessen kann ich sie sowieso nicht alle.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen